August Meyer: Der Stolz meines Vaters

August Meyer: Der Stolz meines Vaters. Kindheits- und Jugenderinnerungen aus Barth an der Ostsee


Der Reiz dieser Barther Kindheits- und Jugenderinnerungen liegt in der engen Verquickung von Familien- und Stadtgeschichte, subjektiv erfasst wahrscheinlich Ende der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Der spätere Militärarzt August Meyer (geb. 1866) wurde Zeuge des Niederganges der Stadt nach dem Wegbrechen der Barther Werftindustrie aufgrund des weitgehenden Ersatzes der Segel- durch die Dampfschifffahrt.

Der Arzt war kein Literat und so kann und will sich die kleine Chronik zwar nicht in der belletristischen Qualität etwa mit dem Werk eines Thomas Mann messen, aber in der Darstellung der mit Meyer verwandten Barther Familien lassen sich strukturelle Parallelen zu den Vorgängen in Lübeck finden. So erinnert etwa die Schilderung des reichen Reeders und Großonkels Meyers, Kommerzienrat Heinrich Rodbertus, der im schönsten Patrizierhaus am Markt 1 wohnte und dort sein Handelskontor betrieb, in Zügen an die Buddenbrooks.

Einem zufälligen Dachbodenfund ist dieses Kleinod der Barther Stadtgeschichtsschreibung zu verdanken, das hier zum ersten Mal publiziert wird.






(Detail des Patrizierhauses Rodbertus, Markt 1, Stadt Barth)




Inhalt


Einleitung

Die Stadt
Der Jahrmarkt
Die Spiele
Die Jagd
Die Stadtarchitektur
Das liberale Barth
Der Herr Kommerzienrat
Die Urgroßmutter
Das Zigeunermädchen
Treptow
Die Schule
Die Sturmflut
Die Reise nach Berlin
Das Tonnenabschlagen
Das Spatzenmalen
Beim Militär
Die Schulzeit in Stralsund
Die Schule in Güstrow
Die Studienzeit



Bibliographische Daten


Meyer, August:
Der Stolz meines Vaters.
Kindheits- und Jugenderinnerungen aus Barth an der Ostsee
Herausgegeben von Franz Wegener
Gladbeck: KFVR - Kulturförderverein Ruhrgebiet e.V., 2011


BUCH:

ISBN Buch: 978-1482798012
21 Fotos, 100 Seiten
Preisinfo: 9,80 Euro

Sie können das gedruckte Buch hier bei Amazon bestellen.

E-BOOK:

ISBN e-book : 978-3-931300-31-9
21 Fotos
Preisinfo : 7,82 Euro

Sie können das Buch bei Amazon auch innerhalb von einer Minute als e-book für das Amazon-Kindle-System laden.


Vom gleichen Autor auch erschienen:

Hexen in Barth

Lavater in Barth

Barth im Nationalsozialismus

Neu-Vineta. Die Rassesiedlungspläne der Ariosophen für die Halbinseln Darß und Zingst

Ebenfalls für Sie interessant:

August Meyer: Der Stolz meines Vaters.
Kindheits- und Jugenderinnerungen aus Barth an der Ostsee


© Franz Wegener 2017